Beeren-Biskuitroulade mit Neapolitaner Schnitten

Zwei Klassiker neu interpretiert - Fruchtige Beeren-Biskuitroulade mit zarten Manner Neapolitaner Schnitten!

 

*bezahlte Werbung*

 

Fotos: Marco Christian Krenn


Zutaten

Biskuit:

6 Stk Eier

100 g Zucker

100 g Mehl, glatt

1 Prise Salz

 

Füllung:

120 g Topfen

180 g Beeren

120 g Staubzucker

60 ml Schlagobers

3 Blätter Gelatine

 

1 Packung Neapolitaner Schnitten


Zubereitung

  

Für die Füllung Gelatineblätter 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Die eingeweichten Gelatineblätter dann gut ausdrücken und in etwas Wasser in einem kleinen Topf erwärmen bis sich die Gelatine aufgelöst hat.

 

Staubzucker, Topfen und geschlagenes Obers vermengen.  Gelatine zur Topfen-Masse hinzufügen und alles verrühren. Masse im Kühlschrank kaltstellen.

 

 

 

Für die Roulade Eier trennen und Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen.

 

Danach Dotter mit Zucker schaumig rühren und vorsichtig abwechselnd das Mehl und den Eischnee unterheben.

 

 

 

 

 

Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verstreichen und ca. 15 Minuten bei 170 Grad backen.

 

 

 

 

Die Roulade aus dem Rohr nehmen und vom Backpapier vorsichtig lösen. 

 

Anschließend die Manner Neapolitaner Schnitten hacken.

 

 

 

 

 

 

Creme auf der Roulade verstreichen, Beeren und Schnitten-Stücke darauf verteilen und vorsichtig die Roulade einrollen.

 

Die Roulade mit Staubzucker, Beeren & Schnitten bestreut servieren.

 

 


Gutes Gelingen!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0